Auf der Suche nach Verlobungsringen in Köln?

Bei uns in der Schmuckgalerie Mommen in Köln treffen wir jeden Tag auf unterschiedliche Paare. Daher können wir sagen, dass die Suche nach dem perfekten Verlobungsring in Köln sehr individuell ist. Bei sportlich-legeren Damen kann ein Verlobungsring mit einem großen Stein vielleicht unpassend wirken. Während der gleiche Ring bei einer anderen Frau atemberaubend wirkt.In unserem Juwelier-Geschäft am Neumarkt in Köln beraten wir Sie zu den verschiedenen Varianten von Verlobungsringen und helfen Ihnen bei der Auswahl des passenden Verlobungsrings für Ihre Freundin. Besuchen Sie uns am Neumarkt in Köln und lassen Sie sich umfassend beraten.

Jetzt Termin vereinbaren

Hochwertige Verlobungsringe in Köln kaufen

Aus unserer 40-jährigen Erfahrung können wir sagen, dass in Köln ein zeitloser, klassischer Verlobungsring am besten geeignet ist. Dieser klassische Verlobungsring zeichnet sich durch einen Brillanten in einer sogenannten Krappenfassung aus. Ein hochwertiger Antragsring sollte mindestens aus 585er Gold gefertigt sein. Auch 750er Gold oder 950er Platin sind hochwertige Alternativen für Verlobungsringe

Zu den Verlobungsringen

Welche Arten von Verlobungsringen gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet der Juwelier, nicht nur in Köln, vier Arten von Verlobungsringen: Ringe mit Krappenfassung, Spannringe, Ringe mit Zargenfassung und Memoire-Ringe.

Entdecken Sie alle Verlobungsringe

Der Verlobungsring mit Krappenfassung

Die Krappenfassung ist die wohl klassischste und damit zeitloseste Variante des Verlobungsrings. Generell unterscheidet man Verlobungsringe nach 6er und 4er Krappenfassung.

Bei der 6er Krappenfassung umschließen sechs „Arme“ den Diamanten im Verlobungsring und bringen die runde Form des Brillanten wunderbar zur Geltung. Unsterblich wurde der Antragsring mit 6er Krappe durch den Film „Frühstück bei Tiffany“. Der klassische Verlobungsring von Tiffany hat die 6er Krappenfassung und wurde durch den Film zu einer Ikone. Kein Wunder, dass die meisten Damen sich einen Verlobungsring mit 6er Krappe wünschen.

Der Verlobungsring mit der 4er Krappe hat nur vier „Arme“ die den Brillanten in der Ringschiene halten. Dadurch wirkt der Brillant etwas eckiger und kann wie ein Diamant im Princess-Cut erscheinen. Durch die offenere Fassung erhält der Stein etwas mehr Licht und erfreut sich deshalb einer gewissen Beliebtheit.

Der Spannring als Verlobungsring

Beim Spannring scheint der Diamant frei in der Ringschiene zu schweben. Gehalten nur von der Spannung der Ringschiene erlaubt der Spannring einen spektakuläre Inszenierung des Brillanten. Aufgrund seiner hohen Zähigkeit und der Abriebbeständigkeit empfehlen wir 950er Platin für den Spannring. Soll der Spannring als Verlobungsring getragen ist es sinnvoll wenn unter dem Stein eine Öse oder Schiene angebracht ist. So erhält der Diamant einen besseren Halt und ist gegen ein Herausfallen geschützt.

Der Verlobungsring mit Zargenfassung

Bei einem Antragsring mit Zargenfassung ist der Brillant vollständig in einer geschlossenen Fassung eingesetzt. Diese umschließt den Stein völlig und macht diesen relativ unempfindlich gegenüber Stößen.

Der Memoire als Verlobungsring

Memoire nennt man Ringe die komplett mit Brillanten besetzt sind. In den letzten Jahren ging der Trend dazu, Memoire z.b. nur zur Hälfte mit Diamanten zu besetzen. Memoire gibt es in unterschiedlichen Ringbreiten, und damit auch Diamantgrößen, von filigran bis hin zu mondän. Filigrane Memoire werden gerne als Verlobungsring genommen, da sich diese wunderbar mit einem späteren Ehering kombinieren lassen. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, den Memoire nur halb mit Diamanten auszufassen. Dadurch gibt es mehr Spielraum für eine Änderung der Ringweite. Bei rundum mit Brillanten besetzten Ringen ist eine nachträgliche Änderung der Ringgröße nahezu ausgeschlossen.

Welche Farbe soll der Verlobungsring haben?

Klassischerweise wird der Verlobungsring in der Regel aus weißen Edelmetallen wie Weißgold oder Platin gefertigt. Zum einen ist weiß eine relativ neutrale Farbe und passt gut zu den meisten Hauttönen und lässt sich später problemlos auch mit anderen Edelmetallen kombinieren. Darüber hinaus wirken Diamanten in Weißgold oder Platin gefasst immer etwas größer als in andersfarbigen Metallen. Hier unterstreicht die weiße Farbe das Leuchten der Brillanten.

Wenn Ihre Freundin Schmuck aus Gelbgold oder Roségold trägt, kann es sinnvoll sein den Verlobungsring ebenfalls aus diesem Material zu wählen. Auf diese Weise fügt sich der Verlobungsring dann harmonisch in den bereits vorhandenen Schmuck ein.

Müssen Verlobungsringe einen Stein haben?

Wie der perfekte Verlobungsring für Ihre Freundin aussieht entscheiden Sie. Die Verwendung von Diamanten als Stein im Antragsring hat auch eine gewisse Symbolkraft. Der Diamant, als härtester natürlicher Stoff smybolisiert die Unvergänglichkeit der Liebe. Übrigens, wussten Sie schon, dass die Bezeichnung Diamant sich vom Griechischen adamas, „unbezwingbar“, herleitet? Dass das Funkeln eines Diamanten, bzw. Brillanten, mit nichts auf dieser Welt vergleichbar ist, macht die Symbolik nur noch schöner.
Selbstverständlich müssen es nicht immer Diamanten für Verlobungsringe sein. Auch andere Edelsteine finden Verwendung bei Antragsringen. Hierbei sollten Sie jedoch beachten, dass Verlobungsringe mit Farbedelsteinen sehr empfindlich sind. Aufgrund ihrer wesentlich geringeren Härte gegenüber dem Diamanten können andere Edelsteine schnell beschädigt, bzw. zerstört werden.